Hier geht es  zum Blog!

Datenschutzerklärung/

Disclaimer

Fliegenschutz für Pferde


Bald ist es wieder so weit: Insekten werden zu Plagegeistern, sobald die Pferde sich draußen aufhalten. Fliegen umschwirren vor allen Dingen den Kopf und setzen sich an die Augen, Pferdebremsen stechen teilweise schmerzhaft zu und sorgen bei manchem Pferd für starke Abwehrreaktionen.

Besonders wenn Pferde schwitzen, kommen vor allem Pferdebremsen in Scharen - und dies ist sowohl für das Pferd als auch für den Reiter sehr unangenehm.

Um die Fliegen und Pferdebremsen im Freien von den Pferden fernzuhalten, gibt es verschiedene Möglichkeiten: einmal die Verwendung von sogenannten Fliegendecken (Netzdecken) oder am Kopf Fransenstirnbänder oder Netzmasken oder die Verwendung eines Fliegenschutzmittels. Diese gibt es meist als Spray oder Gel, teilweise auch als Roll-on für die empfindlichen Bereiche am Kopf.

Seit ein paar Jahren gibt es auch Fliegenhalsbänder für Pferde - deren Wirksamkeit ist aber umstritten - teilweise liest man von einer sehr guten und lang anhaltenden Wirkung, teilweise ist von keiner Wirkung die Rede.


Neu seit einigen Jahren sind sogenannte Pads, die selbstklebend an Halter oder Zaum angebracht werden und dann eine Flüssigkeit aufgetropft wird. Die Wirkung soll 48 Std. anhalten.  Mehr Infos unter www.schopf-hygiene.com


Wissen sollte man auf jeden Fall, dass manche Pferde auf den einen oder anderen Wirkstoff empfindlich oder gar allergisch reagieren können - sei es durch die Bildung von Quaddeln auf der Haut oder anderen Hauirritationen. Sobald man dies feststellt, sollte man die Verwendung des Mittels sofort einstellen!


Für Besitzer von hellen Pferden kommt noch eine Schwierigkeit dazu: Manche Mittel färben und die Flecken lassen sich oft schwer aus dem Fell des Pferdes entfernen.


Wer lieber genau weiß, was in seinem Fliegenspray enthalten ist, kann auch selbst eines zusammenmischen, das spart auch oftmals eine Menge Geld. Wem dies einen Versuch wert ist, der findet Rezepte und Meinungen dazu in diesem Forum.


Bleibt noch zu erwähnen, dass einige der Mittel auch für Menschen geeignet sind - was durchaus angebracht sein kann, denn gerade die Stiche der Bremsen sind oftmals sehr schmerzhaft.


In der Tabelle auf der nächsten Seite findet man eine Übersicht über Fliegenschutzmittel der verschiedenen Hersteller.


Wer nach Erfahrungsberichten sucht, wird meist in den verschiedenen Foren fündig.


Hier kann man direkt über Google suchen:

Fliegenschutz Daten

Weiter zu Fliegenschutz Daten

Heu, Stroh, Heulage