Hier geht es  zum Blog!

Datenschutzerklärung/

Disclaimer

Hufschuhe


Hufschuhe erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. In den letzten Jahren sind ständig neue Modelle entwickelt und ältere Modelle weiter entwickelt worden. Hier einmal die Vor- und Nachteile von Hufschuhen::


Vorteile von Hufschuhen:



Nachteile von Hufschuhen



Fazit: Für den Huf gesünder, ist in der Regel auf den Beschlag zu verzichten und Hufschuhe zu nutzen. Allerdings gehört dazu auch die Bereitschaft des Pferdehalters bzw. Reiters, sich sowohl um Hufe und Hufschuhe zu kümmern. Dies bedeutet, sich bei der Anschaffung fachmännisch beraten zu lassen und die Handhabung der Hufschuhe zu erlernen.


Praxis-Tipp:


Schon bei der Anschaffung darauf achten, wie leicht oder schwer die Hufschuhe anzulegen sind und ob dazu zusätzliche Hilfsmittel benötigt werden.


Wichtig ist auch darauf zu achten, ob die Sohle für die berittenen Böden geeignet ist oder ob es gegebenenfalls möglich ist, Stollen zu verwenden.


Inzwischen gibt es für einige Hufschuhe sogenannte „Gaiter“ aus Neopren, die Scheuerstellen im Bereich Kronrand/Fessel vermeiden helfen.


Auch an Hufschuhen kann einmal etwas kaputt gehen. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte die wichtigsten Ersatzteile zumindest einmal zu Hause bzw. Im Stall haben. Damit erspart man sich im Fall des Falles die Wartezeit, bis die Teile geliefert werden.


Einsatzmöglichkeiten und Arten von Hufschuhen



Eine Tabelle zur Übersicht der verschiedenen Hufschuhe finden Sie auf der folgenden Seite. In der Tabelle finden Sie die Minimum- und Maximumangabe der  Hufschuhe. Diese Maße beziehen sich auf die breiteste Stelle des Hufes.

Achtung: Bei einem Hufschuh-Hersteller (Dallmer) gibt es unterschiedliche Grundformen für vorne und hinten: für vorne sind die Hufschuhe dann runder geschnitten, für hinten ovaler.

Auch die Länge muss berücksichtigt werden. Am besten kann man die Hufmaße ermitteln, indem man den frisch ausgeschnittenen Huf auf ein Stück Pappe stellt, und mit einem Stift die Kontur nachzieht.

Eine andere Möglichkeit ist direkt am Huf mit einem Bandmaß zu messen.

In der Regel misst man die breiteste Stelle des Hufes und die Länge von der Zehenspitze bis zum Ballenende.

Häufig benötigt man unterschiedliche Größen für vorne und hinten, daher ist es unbedingt erforderlich, alle 4 Hufe auszumessen!


Mein Tipp: Beachten Sie die Angaben des Herstellers bzw. des jeweiligen Händlers. Gute Händler beantworten auch gerne weitere Fragen (z.B. bei www.hufshop.de).

Inzwischen gibt es auch sog. Hufschuh-Coaches, die sich auf dieses Thema spezialisiert haben.

Mehr dazu finden Sie hier:

www.hufcheck.de


Und noch mehr zum Thema Hufe: Seiten für Pferdehalter, die mehr zu den Themen Pferdehufe, Krankheiten des Pferdehufes, Beschlag und Hufschuhe wissen wollen:

www.go-barhuf.de

www.pro-harhuf.de

www.hufpflege-service.de


Weiter zu Hufschuhe-Daten

Hufschuhe-Daten Zubehör