Pferde-Infoservice Blog

Ein Blog über Pferdehaltung

Ordnung im Stall – wohin mit dem Pferdezubehör

Donnerstag 24. April 2014 von admin

Dieser Artikel enthält Werbung!

Wer kennt es nicht, Sattel und Trense hängen ordentlich an geeigenten Plätzen, aber Longe, Knotenhalfter, Handschuhe, Kappe und Co. haben irgendwie keinen richtig festen Platz. Mal liegen sie im oder auf dem Schrank, in der Putzkiste oder liegen auf dem Sattel …. Irgendwie geht das ja auch, aber man ertappt sich auch immer wieder dabei, die Dinge die man benötigt zu suchen. Verhindern lässt sich das eigentlich nur mit der Regel: Alles hat seinen festen Platz! Das funktioniert aber auch nur dann, wenn es diesen Platz auch sicher gibt und er nicht immer wieder auch von anderen Dingen belegt wird.

Auch ich musste wieder einmal feststellen, dass mir die richtigen Plätze für mein Zubehör fehlten, also wurde es Zeit, dieses Thema noch einmal systematisch anzugehen.

Punkt 1, meine Reitkappe, lag meistens auf der “Deckenkiste” unter dem Sattelhalter – aber glückwlich war ich mit diesem Ort nicht, denn wenn ich an eine Decke wollte, musste ich die Kappe beiseite räumen. Beim Stöbern im Internet wurde ich dann fündig auf den Seiten von “Horze” – dort gibt es einen Helmhalter, der nun der luftige Platz für meine Reitkappe innen an der Tür des Sattelschrankes ist.

Sattelschrank Kappe

 

Bei Horze gibt es auch eine Menge anderer Stallhelfer, also wurde meine Sattelkammer aufgerüstet:

Ein Korb mit Haken, für mich in der Farbe silber (den gibt es aber auch in pink) – der ist das Zuhause für Handschuhe, Dreieckzügel, Langzügel, Kappzaum mit Longe, Leckerlibeutel und meine Chaps, die sonst auch irgendwo im Schrank herumlagen.

Sattelschrank li vorher

Vorher: Durcheinander auf einem Sattelhalter

Regal mit Haken2

Nachher: Alles hat seinen Platz!

Die Satteldecken hängen jetzt auf einem stabilen Halter nicht mehr im Sattelschrank, sondern an der Wand – dort können sie besser trocknen und ich kann den Schrank schließen. Damit gelangt nicht mehr so viel Staub hinein und ich brauche keine Angst zu haben, dass es aufgrund der feuchten Decken muffelt oder gar schimmelt.

Sattelschrank Decke

Vorher: Satteldecke umgedreht auf Sattel zum Trocknen

Satteldeckenhalter1

Deckenhalter mit Platz für 2 Decken

Satteldeckenhalter3

Deckenhalter von Horze, von der Seite

Ein Einzelhaken sorgt für einen festen Platz für das Knotenhalfter mit Strick für die Bodenarbeit innen an der Tür. Um nicht jedes Mal die Tür öffnen zu müssen um an das Weidehalfter zu gelangen, hängt es an einem Trensenhalter außen an der Tür. Dort sind jeztt noch zwei Haken dazu gekommen, einer an dem eine kleine Bürste hängt, mit der man mal schnell noch getrocknete Schweißreste vom Fell des Pferdes entfernen kann und ein weiterer Haken, an dem im Sommer die Fliegenmaske hängt, die dann fast täglich in Gebrauch ist.

Haken mit Bürste

Kleine Bürste, die schön auf den Haken passt

Meine Gerten liegen platzsparend auf zwei Haken über der Tür – ein System, dass sich für die langen Gerten bewährt hat. Inzwischen gibt es auch sehr schöne Gertenhalter, in der die Gerten senktrecht eingeklemmt werden.

Dinge die nicht oft gebraucht werden, wie z.B. Reflexartiekel lagern in kleinen, beschrifteten Kunststoffboxen auf einem Brett im Schrank. So hat jetzt alles einen festen Platz und ist griffbereit angeordnet.

Mein Tipp: Bei Horze gibt es die Ordnungshelfer wie Deckenahalter, Korb mit Haken, so wie einen Satz einzelner Haken nicht nur in der Farbe schwarz, sondern auch in silber oder gar pink. Alle Teile sind gut verarbeitet und pasendes Befestigungsmaterial ist auch dabei. Wer die Augen aufhält kann bei Aktionen auch die Versandkosten sparen oder meldet sich beim Newsletter an und spart bei der ersten Bestellung 10%!

Mehr findet ihr hier:

logo

 

 

Dieser Artikel enthält Werbung!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 24. April 2014 um 09:56 und abgelegt unter Allgemein, Ordnungshelfer für Stall und Weide. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben