Pferde-Infoservice Blog

Ein Blog über Pferdehaltung

Puh… Gute Pferdedecken….

Dienstag 11. Mai 2010 von admin

Tja, so langsam wird es zwar wieder ein wenig wäremer, aber letzte Woche hat der Dauerregen in Kombination mit viel Wind und tiefen Temperatuen meinen Ponys doch sehr zugesetzt! Komme ich doch morgens in den Auslauf (meine Ponys stehen bei mir im Offenstall – eigentlich mit genügend Platz, daß alle trocken stehen können) sehe ich die zwei Isländer zittern! Also: fix die Decken geholt – stark wasserabweisend und atmungsaktiv natürlich, und die Beiden eingedeckt….

Dabei fällt mir immer die vorsichtige Frage meiner Tierheilpraktierin ein, die den einen Isländer behandelt hat: ob ich denn evtl. eine Decke hätte, um ihn einzudecken, da er doch recht geschwächt wäre….. Ich wunderte mich nur über ihre vorsichtige Art und Weise zu fragen und sie freute sich über mein “ja, klar, Paddockdecke mit Halsteil, wasserdicht und atmungsaktiv – braucht man doch…” Sie hatte wohl schon Islandpferdebesitzer erlebt, die eine Decke strikt ablehnen, weil es ja Isländer seien.

Meine Decken benötige ich vielleicht nicht oft, aber ich bin immer froh, daß ich sie habe. Spätestens wenn es tagelang regnet, und ich vielleicht doch zur Reitstunde möchte, ohne ein triefend nasses, verschmutzes Pferd! Oder wenn es wieder einmal kalt und vor allen Dingen tagelang nass ist wie letzte Woche.

Ach und als Tip für alle, die ihr bisheriges Boxenpferd in die Offenstallhaltung umstellen: da hilft in den ersten Wintern die “3-Decken-Technik”: eine auf dem Pferd, eine in der Wäsche (u.U. bei einer speziellen Firma – dauert dann evtl.) und die dritte entweder zum Wechseln oder zum Reparieren ;-)!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 11. Mai 2010 um 10:48 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben